Was ist youthreporter.eu?

Für  neugierige Europäer*innen
Für alle, die Lust auf Europa haben

Für alle, die Europa entdecken

youthreporter.eu ist die Webseite für alle, die mit dem Europäischen Solidaritätskorps (ESK) in Europa unterwegs sind! Ob du Blogposts, Reportagen oder Gedichte schreibst – bei uns bist du mit deinen Erlebnissen, Gefühlen und Erfahrungen genau richtig.

Was auf dieser Webseite steht, bestimmst du selbst, denn die Inhalte stammen von dir. Als Redaktion bieten wir dir Unterstützung und Hilfe und lesen gespannt jeden deiner Texte. Wie das alles funktioniert? Ganz einfach: Leg dir hier einen Account an und schon kannst du deine eigenen Blogposts schreiben und aus deinem Alltag berichten! Deine Freunde und Familie können deine Texte dabei nicht nur lesen, sondern dir auch auf der Pinnwand deines Profils Nachrichten hinterlassen. Wenn du ihre E-Mail-Adressen einträgst, werden sie außerdem dank der „Tell-a-friend“-Funktion benachrichtigt, sobald du etwas Neues geschrieben hast.

Du hast Angst, dich im Ausland einsam zu fühlen? Mit youthreporter.eu bist du nie alleine! Du findest hier Menschen, die im selben Land unterwegs sind: Neuen Freundschaften steht also nichts im Wege. Die Redaktion und alle weiteren youthreporter und youthreporterinnen findest du auch auf unseren Instagrambildern, in unseren Tweets, sowie bei Facebook auf unserer Seite  und in unserer Gruppe. Hier kannst du von den positiven und negativen Erlebnissen lesen, die andere machen und dich darüber austauschen.

Außerdem bieten wir dir die Möglichkeit, deine eigenen Reportagen zu schreiben und so erste journalistische Erfahrungen zu sammeln. Du erhältst dafür ein Zertifikat über dein Engagement sowie eine kleine Aufwandsentschädigung. Wie das funktioniert, erfährst du im Korrespondentenprojekt. Jedes Jahr veranstalten wir außerdem einen Schreibwettbewerb mit tollen Preisen! Zusätzlich gibt es regelmäßig Aktionen, bei denen wir beispielsweise Fotowettbewerbe starten oder du für eine Woche unseren Instagramaccount übernehmen kannst.

Auf youthreporter.eu schreibt dir niemand vor, was du zu sagen hast, denn negative Erlebnisse gehören ebenso zu einem Auslandsaufenthalt wie Glücksgefühle. Um aber Konflikte und Missverständnisse zu vermeiden, haben wir in unserer Netiquettewichtige Regeln aufgestellt.

Du weißt noch nicht, was das Europäische Solidaritätskorps überhaupt ist und wie du deinen eigenen Weg nach Europa finden kannst? Auf der Website des Europäischen Solidaritätskorps gibt es erste Infos.

Für Eltern, Freunde & Interessierte

youthreporter.eu ist ein Internetangebot von JUGEND für Europa. Hier berichten junge Leute über ihren Auslandsaufenthalt in europäischen Ländern. Sie erzählen von ihren Gefühlen, Erlebnissen und Erfahrungen während dieser spannenden und aufregenden Zeit. Geschrieben wird, was bewegt - ob in der gängigsten Form als Tagebucheintrag, als Reportage oder sogar als Gedicht - dem Spielraum sind keine Grenzen gesetzt. Denn die Seite selbst ist nur die Plattform - ihren Inhalt bestimmen die Jugendlichen selber, während wir ihnen als Redaktion mit Rat und Tat zur Seite stehen und unsere Netiquette für ein freundliches und faires Miteinander sorgt.

Die Redaktion bietet Unterstützung und regelt Technik und Workflow, die originäre Textproduktion wird aber den Autoren und Autorinnen überlassen. Damit erlangen die Berichte eine besondere Authentizität und Glaubwürdigkeit: Man erfährt von den Erlebnissen in einer spanischen Wohngemeinschaft, vom Schulalltag in Rumänien und von Ausflügen in die schottischen Highlands. Dabei werden auch Hindernisse, Heimweh und Trennungsschmerz thematisiert - ganz wie das Leben so spielt.

youthreporter.eu richtet sich an alle Teilnehmende des EU-Programms Europäischen Solidaritätskorps (ESK). Dabei ist es weder entscheidend, ob sich die Jugendlichen in fremden Ländern oder in Deutschland befinden, noch ob sie bereits im Ausland unterwegs sind, ihr Projekt noch in der Zukunft liegt oder sie schon wieder zurück in der Heimat sind.

Für die Presse

Die große Resonanz belegt es: Europa ist in den Köpfen der Jugendlichen längst kein abstraktes Thema mehr, sondern gelebte Wirklichkeit, über die ausführlich gesprochen und diskutiert wird.  Youthreporter.eu ist dafür nicht nur Zeugnis, sondern Bestandteil des Diskurses. Die mehr als 400.000 Besucher der Website belegen dies jeden Monat neu. Weitere Informationen finden Sie im Presseportal von JUGEND für Europa.

Für Entsende- und Aufnahmeorganisationen

Für Entsende- und Aufnahmeorganisationen im Programm des Europäischen Solidaritätskorps (ESK) haben wir unsere Gut-gegen-Heimweh-Taschen, die wir Ihnen gerne kostenfrei zuschicken: Mit Flyern, Notizblock, Kugelschreiber, Pflaster, Kaffeepulver, Taschentuch und Postkarten ist alles mit dabei, was Freiwillige brauchen! Wenn Sie Seminare für Ihre Freiwillige organisieren, kommen wir gerne persönlich zu Ihnen gereist, um youthreporter.eu vorzustellen und von unseren Erfahrungen zu berichten. Wenden Sie sich bei Anfragen einfach an die Redaktion unter redaktion@youthreporter.eu

Onlineredaktion und Betreuung

Hinter youthreporter.eu steht die Agentur für Öffentlichkeitsarbeit aus Bonn: Mit drei festen und vier freien Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen lesen wir alle Texte, die auf youthreporter.eu geschrieben werden, unterstützen die Autoren und Autorinnen, wo wir können, kümmern uns um die Website sowie die dazugehörigen Social Media-Accounts und stellen das Projekt auf Seminaren vor. Bei Fragen, Vorschlägen oder Anmerkungen sind wir die richtigen Ansprechpartnerinnen für euch!

AnsprechpartnerInnen in der Redaktion:
Karoline Becker, Lena Jukna, Jan-Mike Singer
E-Mail: redaktion@youthreporter.eu
Telefon: +49 228 207 27 29
Telefax: +49 228 207 27 28
Am Hofgarten 10
D-53113 Bonn