Profil von Susi_goes_to_Czech

Mein Projekt

04.06.2020 - 04.06.2020

Arbeit in einem Familienzentrum in Uherské Hradište

Meine Blogeinträge

Pinnwand

09.10.19 12:08
Liebe Susi_goes_to_Czech,

Deinen Kurzbericht zum Gemütszustand nach Deinem EFD habe ich gelesen. Ich lese daraus, dass Du während Deines EFD Erfahrungen mit Dir gemacht hast, die Dich irritiert und aufgewühlt haben. Das kann passieren. Nicht nur deshalb bietet JUGEND für Europa allen EFD-Freiwilligen nach dem Ende ihres EFD ein Rückkehrseminar an, das ihnen eine individuelle Auswertung und ggfls. auch Erstberatung ermöglicht. Viele rückkehrende EFD-Freiwillige nehmen dieses Angebot der Auswertung gern an und sehen ihre Teilnahme an einem Rückkehrseminar nicht unter einem Verpflichtungscharakter. Gleichzeitig befreit JUGEND für Europa niemanden von der Teilnahme an einem Rückkehrseminar, erst recht nicht um einer (für wen auch immer) belastenden Situation auszuweichen. Daher verstehe ich nicht, was Dich zu der Unterstellung veranlasst hat, die „NA könnte mit der Situation nicht umgehen“. Dringend raten möchte ich Dir, Hilfsangebote von JUGEND für Europa in Anspruch zu nehmen, wenn von Deiner Entsendeorganisation dies nicht bereits angeraten oder getan wurde. Da wären die EFD-Projekteraterinnen, die Teilnahme an einem Rückkehrseminar oder auch ein Kontakt zu den pädagogischen Fachleuten in der Nationalagentur.

Christof Kriege
Programmreferent für den EFD
-verantwortlich auch für die EFD-Begleitseminare-
Christof K­riege, JUG­END für Eu­ropa

Schreibe auf die Pinnwand