Kommentare

10.07.18, 10:05
Meine liebe Mona, Ich habe lange überlegt, was ich Dir hier hinterlassen soll. Aber das war wohl wieder zu lang. Die drei Kommentatoren vor mir haben das, was ich sagen wollte und könnte bereits in großen Teilen vorweggenommen. Ich bin sehr dankbar, dass ich Dich auf Deinem Weg begleiten durfte. Ich habe mit Dir gelitten und mich mit Dir gefreut. Ja, fast habe ich den Geschmack des chinesischen Essens schmecken können, so sehr hat Deine Schreibe mich mitgerissen und an den Erlebnissen teilhaben lassen. (Meine Güte wie geschwollen). Aber egal, es hat mich riesig gefreut, dabeigewesen sein zu können. Und genau so riesig freue ich jetzt darauf, Dich bald wiederzusehen und Dich umarmen zu können. Ich weiss, es wird eine veränderte Mona sein. Aber auch darauf freue ich mich. Ich warte auf der anderen Straßenseite. Dein alter Onkel Georg
gdoerne
gdoerne
25.02.19, 14:47
Das hast Du einen wunderbaren Vergleich gefunden! Aber ich kenne einen Zebrastreifen und würde Dir auf diesem entgegenkommen, wenn und so weit wie Du es zulässt. Ich kenne meine Seite gut und einen Hauch Deiner Seite und ich bewerte sie nicht. Die Streifen über die Straße sind schwarz-weiß, aber es gibt dazwischen unendlich viele Nuancen, sie zu sehen und zuzulassen ist das Wichtigste. Nicht zuletzt durch Dich haben wir den Blickwinkel für einige Zeit gewechselt und sind sehr dankbar dafür. Ich freue mich sehr, wenn Du mich bald wieder persönlich"unterbrichst". Und: Über eine Straße zu eilen, ist nicht zu empfehlen. Lass Dir die Zeit, die Du brauchst!
Mama
25.02.19, 14:47
Hallo Reisemona, Wir haben dich zum Flughafen gebracht und der Abschied fiel mir schwer da ich ahnte und auch wusste dass ich eine andere Mona wiedersehe. Wir haben dich besucht und ich habe dich auf der anderen Seite des Zebrastreifens erlebt. Du hast uns in deinen Reportagen teilnehmen lassen, was du dort empfunden und erlebt hast. Diese Erfahrungen und auch die neu gewonnene Selbstständigkeit wird dir keiner nehmen. Schön dass ich dich bald wieder in den Arm nehmen kann. Papa
Papa

Dein Kommentar