Neu? Meld dich an!
Tagebücher

Mix

16. Juni 2008

Wieder einmal sind einige Tage verstrichen (oder Wochen?!), seit ich das letzte Mal von meinen Erlebnissen berichtet habe.

Vor zwei Wochen unternahm die “20s to 30s Group” aus meiner Gemeinde eine Walking-Tour in Courtmacsherry. Ich schloss mich ihnen an und gemeinsam gingen wir nach dem Gottesdienst los. Es war ein unbeschreiblich schöner langer Spaziergang am Strand entlang, als auch durch Kuh- und Pferdeweiden.

Mit unseren Kids haben wir das Thema „Child Labour“ behandelt und passend dazu Kites (Drachen) gebastelt. Zum Abschluss fand dann am 12. Juni ein Family Event statt, an dem wir unsere Drachen steigen ließen. Es war genial. An diesem Tag war der International Child Labour Day, so dass es optimal passte. Wir hatten etwa 50 Kids mit deren Familien. Wieder einmal hatte ich viele gute Gespräche und total viel Spaß. Für mich war es ein trauriger und schöner Abend zugleich. Traurig daran zu denken, dass es mein letztes Family Event während meines EVS mit allen Kids war (es folgt noch eines, an dem aber nicht alle dabei sind!). Die Zeit verfliegt und ich habe nur noch 5 Wochen, die ich aber versuche in vollen Zügen zu genießen.

Letztes Wochenende (am Freitag und Samstag) stand dann das First Cambridge Exam an. Ob ich bestanden habe oder nicht zeigt sich in einigen Wochen. Ich kann nicht einmal einschätzen, wie es gelaufen ist. Der Speaking Part war einfacher als erwartet, was wahrscheinlich aber auch daran liegt, dass es mir wenig Probleme bereitet und ich Spaß an der englischen Sprache habe. Die anderen Parts waren mehr oder weniger anspruchsvoll. Jedenfalls war es ein langer Samstag, an dem mein Kopf zu rauchen begann. Im Anschluss ging ich zu einem Barbecue, das für die Pfarrersfamilie veranstaltet wurde und einem Gemeindefest glich. Sie werden am 1. August nach Bath ziehen und daher wurde es organisiert. Es war so schön mit allen zusammen zu sein, zu reden, gemeinsam Zeit verbringen…

Wurde auch wieder angefragt, ob ich den Worship Part am Abendgottesdienst in Blarney übernehmen könnte. Natürlich sagte ich zu. Als wir dann gestern etwas früher nach Blarney fuhren, da wir nicht genau wussten welche Lieder wir dort vorfinden werden, war ich überwältigt. Der erste Blick beim Eintreten der Kirche fiel auf einen schwarzen polierten Flügel (“Steinway & Sons”). Ich stand davor und konnte meinen Augen nicht trauen. Er war dort, da ein Chor wenige Tage zuvor Aufnahmen machte. Ich begann zu spielen und wollte nicht mehr aufhören. Der Klang war gigantisch!

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Dein Kommentar

Zum Schutz gegen Spam und Betrugsversuche setzen wir bei Gästen ein sogenanntes CAPTCHA ein. Gib also die beiden im Bild enthaltenen Worte oder die vorgelesenen Zahlen in das Eingabefeld ein, wenn du dich nicht registrieren oder einloggen möchtest.

Europawahl 2014

Aufenthaltsort des Autors

51.886007,-8.586469

Karte aller Benutzer anzeigen

Andere Beiträge des Autors

18.08.2008

Kleine Abrundung

21.07.2008

21/07/08

14.07.2008

farewell BBQ

12.07.2008

Summercamp

16.06.2008

Mix

08.06.2008

BANK HOLIDAY

07.06.2008

Inch Beach

07.06.2008

Weg nach Dingle

Beiträge im Bereich Tagebücher von ug1304 jetzt als RSS-Feed abonnieren. Beiträge im Bereich Tagebücher von ug1304 jetzt als RSS-Feed abonnieren.